Tageslosung von 12.12.2019
Gib acht auf deine Füße, wenn du zum Hause Gottes gehst. Und tritt hinzu, um zu hören.
Wenn ihr betet, sollt ihr nicht viel plappern wie die Heiden; denn sie meinen, sie werden erhört, wenn sie viele Worte machen.

Kirchenchor Kuddewörde wählt Markus Schell als neuen Chorleiter

 2019 03 Kirchenchor

 

Erster Auftritt des Kuddewörder Kirchenchores mit seinem neuen Chorleiter Markus Schell

in der Johanniskirche Köthel am Sonntag, den 24. März 2019

 

 

MarkusSchell-3

 2018 10 Kirchenchor Billebrücke

 

 

 

 

 

Markus Schell ist der neu gewählte Chorleiter des Kuddewörder Kirchenchores.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mobil: 0174-4373003

Ab dem 01.01.2019 ist er zudem der neue Kirchenmusiker der Kirchengemeinde und damit für die musikalische Gestaltung der vielfältigen Gottesdienste verantwortlich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 Rückblick 2018:

Gruppenfoto des Kirchenchores auf der Billebrücke beim offenen Chorprobenwochenende vom 19.-21. Oktober 2018 mit Kantor Jakob Schaefer

 

 

 

2017 04 Kirchenchor

 

 

 

 

 

Rückblick 2017:

Der Kirchenchor Kuddewörde vor seinem Auftritt im Musikalischen Gottesdienst am Palmsonntag, den 09. April 2017

 

 

 

 

 

 

 

In der Zeit vom 14. – 19. Oktober 2017 unternahm der Kirchenchor Kuddewörde samt Fan-Club, eine Reise in den Spessart/Odenwald. 38 Personen saßen fröhlich im Bus Richtung Heigenbrücken im Hochspessart. Bei schönstem Herbstwetter besuchten wir Lohr, Wertheim, Mespelbrunn, Miltenberg und Amorbach. Eine Schifffahrt auf dem Main und eine Kutschfahrt mit Überfall und „Geiselnahme" gehörten auch zum Programm.
Im Mittelpunkt der Reise standen aber die Chor-Auftritte, das gemeinsame Singen und die Begegnungen und Gespräche mit anderen Menschen . Das ist uns hervorragend gelungen!
In Laufach, einer kleinen evangelischen Gemeinde, in großem katholischen Gebiet, haben wir den Gottesdienst mit unserem Chorgesang unterstützt. Anschließend wurden wir im Gemeinderaum mit Kaffee, Kuchen und anderen Getränken köstlich bewirtet.Es kam zwischen Pfarrer Jasmer, Pastor Rausch und den Gemeindegliedern zu lebhaften Gesprächen. Wir haben uns sehr über die Herzlichkeit gefreut! 2017 Chorreise SpessartIm Kloster Engelberg wurden wir von einem Pater empfangen, der uns ausführlich über die Situation des Klosters und der Kirche berichtete. Hier trafen wir dann den gemischten Chor aus Grossheubach. Gemeinsam gestalteten wir eine musikalische Andacht. Es war beeindruckend, wie zwei Chöre, die sich nicht kannten, miteinander musizierten.MUSIK verbindet eben! Anschließend saßen wir beisammen in der Schänke bei Kloster-Bier und Wein. Auch hier war die Begegnung aufgeschlossen und freundlich! Wir hätten mehr Zeit haben müssen...
Der Kirchenchor Kuddewörde war sehr angetan von der Offenheit und Herzlichkeit der Ev. Kirchengemeinde Laufach und des gemischten Chores Grossheubach. Wir wollen weiter in Verbindung bleiben!

 

 

Rückblick 2016:

Der Kirchenchor Kuddewörde feierte am Sonntag, den 06. November 2016 sein 20-jähriges Bestehen mit einem Festkonzert in der Andreaskirche . Aufgeführt wurde das Werk "Gloria D-Dur" (RV 589) von Antonio Vivaldi.

"Dieses Werk zu singen war pure Freude" meinten viele der ChorsängerInnen. Ergänzt wurde der Chorgesang durch den Gesang der Solistinnen Franziska Stürzel (Sopran) Milena Juhl (Sopran) und Marianne Schechtel (Alt) sowie durch die Musik der Instrumentalisten des Collegium Musicum Lübeck. Die Gesamtleitung hatte unser Kirchenmusiker Jakob Schaefer.

 2016 11 Kirchenchor KuddewördeInfos zum Werk: Antonio Vivaldi, Gloria D-Dur (RV 589).Vivaldi schafft durch die Aufteilung des lateinischen Messetextes in zwölf einzelne Sätze und ihre abwechslungsreichen Vertonungen ein Opus, das in seiner Dramaturgie und Konzentration auf das Wesentliche bis heute nahezu einzigartig ist. Durch die schnellen Wechsel zwischen rhythmischen und fließenden, wie zwischen jubelnden und lyrischen Episoden entsteht eine spannende und zugleich mitreißende Dynamik. Nicht umsonst zählt es daher heute zu den berühmtesten kirchenmusikalischen Werken des venezianischen Komponisten

Das Konzert in der vollbesetzten Andreaskirche wurde zum Fest der "Freude und Dankbarkeit" Beim anschließenden Empfang mit Kirchenchor, Musikern und Solosängerinnen sah man lauter begeisterte Gäste.